Mitmachen ...  |  vor Ort   |  Weil wir hier leben!  


Unser grünes Team.

Wahlvorschlag 2

Das sind unsere grünen Kandidatinnen und Kandidaten für den Stadtrat in Windsbach:

1.  Christine Huber
2.  Horst Ulsenheimer
3.  Barbara Kurth
4.  Peter Huber
5.  Claudia Heß
6.  Martin Schumacher
7.  Dr. Jutta Schreiner
8.  Andreas Groß
9.  Ursula Geißelsöder
10. Marcus Kraft
11. Edith Imschloß-Ulsenheimer
12. Uwe Schreiner
13. Karin Pfister
14. Rainer Hüttinger
15. Jelena Pregler
16. Hartmut Pauli
17. Stefanie Schmitz
18. Wolfgang Seifert
19. Gabriele Wimmer
20. Kerstin Wolf

Ersatzkandidaten:
1.  Ernst Scheuerpflug
2.  Carla Sommer

Christine Huber

  • 44 Jahre
  • verheiratet, eine Tochter, zwei Söhne
  • Beruf: Industriekauffrau im Vertrieb einer Medizintechnikfirma
  • Ehrenamtlich tätig im Kirchenvorstand der ev. Kirchengemeinde

Was mir wichtig ist:

  • Lokalen Klimaschutz voranbringen, z.B. durch kommunales Klimaschutzkonzept. Das beinhaltet auch ein attraktives Ökostrom Angebot seitens unserer Stadtwerke.
  • Effektives Leerstandmanagement in der Stadt und den Dörfern, um den ausufernden Flächenverbrauch auf ein verträgliches Maß zurückzuführen
  • Versorgung durch Hausärzte in Windsbach muss sichergestellt werden, ebenso die zeitnahe Einrichtung einer Tagespflege in Windsbach
  • Förderung und Wertschätzung von ehrenamtlichem Engagement

Horst Ulsenheimer

  • 57 Jahre
  • verheiratet, drei Söhne, drei Enkelkinder
  • Beruf: Innenarchitekt, Planung und Gestaltung von Zahnarztpraxen
  • Ehrenamtlich tätig als Vorstand beim Kulturverein WindsArt, aktives Mitglied beim Bund und stellvertretender Vorsitzender OV Windsbach B90/Grüne

Was mir wichtig ist:

  • Förderung von Kunst, Musik und Kultur für alle Bevölkerungsschichten. Das Thema Stadthalle muss endlich planerisch angegangen werden. Zwischenlösungen müssen realisiert werden und die Halle muss für Veranstaltungen kostenfrei den Windsbacher Vereinen zur Verfügung stehen.
  • Die Themen Klimawandel und Naturschutz müssen auch in Windsbach ernst genommen werden.
  • Innenstadt sollte eine Einbahnstraße bekommen und mit Bäumen bepflanzt werde.
  • Im Windsbacher Stadtrat werde ich mich einsetzen für eine Innenverdichtung mit professionellem Leerstandsmanagement und einer Begrenzung des Flächenverbrauchs.

Barbara Kurth

  • 44 Jahre
  • Verheiratet, 2 Töchter
  • Fotografin
  • Ehrenamtlich aktiv im Kulturverein WindsArt und engagiert im Sprachcafe für Flüchtlinge und Migranten

Was wünsche ich mir für Windsbach?

  • eine fußgängerfreundlichere Verkehrsführung
  • eine naturnahe Gestaltung der öffentlichen Grünflächen und Rezatauen, mit schönen Ecken zum Verweilen. Reduzierung der Vermüllung der Straßen durch Plastik und Zigarettenkippen.
  • effektiver Klimaschutz durch Energieeinsparung und Umstellung auf Ökostrom
  • Bekämpfung der Lichtverschmutzung
  • eine Förderung der nachhaltigen Landwirtschaft mit regionalen Vermarktungsstrukturen
  • Vermeidung von Einwegplastik und Einkauf von unverpackten Lebensmitteln

Peter Huber

  • Verheiratet, 1 Tochter und 2 Söhne, wohnhaft in Windsbach
  • Diplom-Kaufmann, Produktmanager im Medizintechnikbereich
  • Ehrenamtlich: Elternbeirat im Johann-Sebastian-Bach Gymnasium, Vorsitzender OV Windsbach B90/Die Grünen
  • Hobbys: Laufen, Radfahren, Schallplatten, Technik, Japan

Wofür setze ich mich ein?

  • Für einen Kulturwandel: Mehr miteinander! Neue Ideen v.a. „von außen“ und „von Anderen“ aufnehmen. Wir müssen das Rad nicht immer selber neu erfinden
  • Für ein klar formuliertes langfristiges Ziel für Windsbach im Bereich Klimaschutz und Energie. Transparenz schaffen bezüglich des Energieverbrauchs, dann priorisierte Sanierung, Optimierung und Treffen der richtigen Entscheidungen auf dem Weg dorthin
  • Volle Transparenz bezüglich politischer Entscheidungsprozesse: Nur wer informiert ist, kann gute Entscheidungen treffen
  • Die Möglichkeiten der Digitalisierung gezielt dort einsetzen, wo sie uns helfen (vereinfachte Prozesse für Bürger und Rathaus)
  • Mehr Lieblingsorte und Gelegenheiten für Begegnungen schaffen – gerade auch „Neu-Windsbachern“ den Anschluss erleichtern
  • Blühflächen-Potential (inkl. Ausgleichsflächen) in Windsbach voll erschließen

Claudia Heß

  • 52 Jahre
  • 1 Sohn, 1 Tochter
  • Dipl. Klavierlehrerin
  • Hobbys: Schwimmen (Waldstrandbad), Fahrrad fahren und Wandern/Walken

Wofür setze ich mich ein?

  • Das Waldstrandbad als echter Windsbacher „Lieblingsort“ hat für mich sehr hohe Priorität
  • Möglichkeiten zu erarbeiten, wie wir unseren Kindern (Kindergarten/Grundschulen) Natur-und Umweltthemen wieder näherbringen können
  • Stadtbegrünung voranbringen – z.B. auch über Baumpatenschaften

Martin Schumacher

  • ledig
  • Industriemechaniker in einem metallverarbeitenden Betrieb in Georgensgmünd
  • Im Nebenerwerb bewirtschafte ich noch einen kleinen Bauernhof
  • Meine Leidenschaft liegt aber in der Bewirtschaftung des eigenen Waldes
  • Weiterhin bin ich Jagdvorsteher der Jagdgenossenschaft Suddersdorf

Ich will mich im Stadtrat besonders einsetzen für:

  • Drastische Reduzierung des Flächenverbrauches
  • Baukindergeld auch auf den Ortsteilen nicht nur in städtischen Baugebieten
  • Förderung von Nahwärmenetzen in den Ortsteilen (Holz statt Heizöl)
  • Leerstandsmanagement fürs ganze Stadtgebiet

Dr. Jutta Schreiner

  • 63 Jahre
  • Ärztin für Psychiatrie und Psychotherapie
  • 1 Tochter

Wofür setze ich mich ein?

  • Ich möchte Windsbach sauberer machen und möglichst viel grüne, natürliche Umgebung erhalten (Straßenränder, Luft, Licht, Lärm)
  • Wichtig ist mir auch die Elektromobilität voranzubringen (Ladesäulen) und die Stadt für Fußgänger und Fahrradfahrer attraktiver zu machen

Andreas Groß

  • 43 Jahre
  • verheiratet, 2 Kinder
  • Beruf: Klavierbaumeister
  • Mit 12 Jahren bin ich zum Windsbacher Knabenchor gekommen und lebe seitdem mit kurzen Unterbrechungen in Windsbach, der Geburtsstadt meines Vaters.

Ich will mich im Stadtrat besonders einsetzen für:

  • Die Begrünung der Innenstadt und zeitgemäße Verkehrs- und Geschwindigkeitsregelungen sehe ich als wichtigste Aufgabe zu Steigerung der Wohn- und Lebensqualität an
  • Ebenso ist mir der Erhalt der Natur wichtig, der im Gegensatz zum maßlosen Verbrauch von Äckern und Wiesen als Bauland steht. U. a. deswegen bin ich entschieden gegen eine Erweiterung des Gewerbegebietes in Hergersbach
  • Dialog und Transparenz wären für mich das Werkzeug für den wertschätzenden Umgang mit Mensch und Natur

Ursula Geißelsöder

  • 59 Jahre, verheiratet, 1 Kind
  • parteilos
  • Berufstätig (Touristik Fachwirtin)
  • engagiert in der kath. Kirche
  • Prüfungsmitglied IHK
  • im Betriebsrat

Was wünsche ich mir für Windsbach?

  • Dass aus unserem Waldstrandbad (Frustbad) wieder ein Genussbad wird
  • Gute ärztliche Versorgung
  • Radwegeausbau in und um Windsbach
  • Verkehrskonzept im Städtchen umsetzen (dabei die Wünsche der Bürger berücksichtigen)
  • Mehr Sauberkeit in und um Windsbach
  • Die Förderung von Inklusion und mehr Achtsamkeit im Bereich Sozialverhalten

Marcus Kraft

  • 54 Jahre
  • Verheiratet, 2 Töchter, wohnhaft in Windsbach
  • Diplom-Physiker, Software-Entwickler, Produktmanager
  • Ehrenamtlich tätig beim Kulturverein WindsArt
  • Hobbys: Reisen, Sport zu Wasser & Land, lokales Essen & Trinken

Wofür setze ich mich ein?

  • ein attraktives und lebenswertes Umfeld
  • lokale umweltfreundliche Mobilität
  • gute Kommunikation laufender und anstehender Projekte der Gemeinde

Warum in den Stadtrat? Wir haben nur eine Welt um zusammenzuleben: global denken, lokal handeln. Nur wer mitmacht, kann etwas verändern.

Edith Imschloß-Ulsenheimer

  • 59 Jahre
  • verheiratet, zwei Söhne, drei Enkelkinder
  • Beruf: Fachlehrerin für Handarbeit
  • Ehrenamtlich tätig für den Bund Naturschutz
  • Hobbys: Naturnaher Garten, Saxophon spielen, Gospelchor

Wofür ich mich einsetze:

  • Wir brauchen einen ästhetischen Schutz für unsere Stadt, unsere Dörfer und unsere Landschaft: Stopp der weiteren Naturzerstörung und Erhalt der landwirtschaftlichen Flächen
  • Öffentliche und private Flächen sollen mehr genutzt werden, um die Artenvielfalt zu unterstützen
  • Unsere heimische Tierwelt benötigt dringend einen Biotopverbund

Uwe Schreiner

  • 76 Jahre
  • Rechtsanwalt i.R.
  • Stadtrat
  • Vorsitzender BUND Windsbach
  • Gründungsmitglied der Grünen

Wofür ich mich einsetze:

  • Ich will, dass Windsbach maßvoll wächst und sich entwickelt, und so die lebens- und liebenswerte Stadt bleibt, die mir in 30 Jahren Heimat geworden ist

Karin Pfister

  • 65 Jahre
  • verheiratet, 2 Kinder, 3 Enkelinnen
  • Gymnasiallehrerin im (Un-)Ruhestand
  • Hobbys: Familie und Freunde, Schwimmen, Radeln, Reisen, Kultur (v.a. Musik), Afrika

Was mir für Windsbach wichtig ist:

  • ein umfangreiches und vielfältiges Kulturangebot (in ansprechenden
    Räumlichkeiten, z.B. Sanierung der Stadthalle)
  • gelebter Natur- und Klimaschutz
  • ein lebens- und liebenswertes Stadtbild mit viel Grün & Blühflächen
  • unbegrenzter Schwimm- und Badespaß im Waldstrandbad
  • hausärztliche Versorgung und Tagespflege vor Ort
  • ein sachliches und zugewandtes Miteinander zum Wohl unserer Stadt und aller Bürger*innen und Gäste

Rainer Hüttinger

  • 48 Jahre
  • verheiratet, Vater von zwei Kindern
  • Ich bin Heilerziehungspfleger und ich arbeite mit, an und für Menschen mit einer geistigen Behinderung

Wofür setze ich mich ein?

  • Transparenz und Information für die Bürger in Windsbach und Umgebung

Jelena Pregler

  • 24 Jahre alt
  • ledig
  • wohnhaft in Windsbach
  • Kauffrau für Versicherungen und Finanzen
  • Hobbys: Lesen, Reiten, Singen und Reisen

Wofür setze ich mich ein?

  • Verbesserung der Aktivitäten für Jugendliche und junge Erwachsene in Windsbach
  • Digitalisierung und Modernisierung der Windsbach News, damit diese auch aktuell gehalten werden können bzw. Bürger direkt miteinbezogen werden können
  • Den Markt für Verbraucher transparenter zu machen, oft ist dies mit viel Mühe und Zeit verbunden, die nicht jeder hat, den das Thema interessiert
  • Umweltbewusstsein auch in älteren Generationen zu stärken
  • Ich möchte jungen, innovativen und wissbegierigen Menschen ein Ohr zum Zuhören und eine Stimme geben

Hartmut Pauli

  • 74 Jahre
  • 3 Kinder 
  • Gymnasiallehrer in Rente

Für was ich mich besonders einsetzen möchte:

  • gesplittete Abwassersatzung, um finanzielle Anreize zu schaffen auch im Privatbereich die Flächenversiegelung zu minimieren
  • die Einrichtung von Mitfahrerbänken, um unkompliziert Mobilität zu erhöhen
  • die Schaffung einer sicheren und familienfreundlichen Radwegverbindung zwischen dem Waldstrandbad und dem Flurbereinigungsweg zwischen Elpersdorf Richtung Klärananlage/Wassermungenau

Stefanie Schmitz

  • 43 Jahre
  • 2 Stiefsöhne, 1 Tochter, 1 Sohn Patchworkfamilie, wohnhaft in Windsbach
  • Diplom-Kauffrau, Softwareentwicklerin bei IT-Genossenschaft in Nürnberg
  • Ehrenamtlich tätig im Elternbeirat des evangelischen Kindergartens und im Verein deutscher Distanzreiter und -fahrer (überregional)
  • Hobbys: Reiten, Rad fahren, Schwimmen, Snowboard fahren

Wofür setze ich mich ein?

  • Umweltfreundliche Mobilität auch auf dem Land fördern und ermöglichen
  • Den Kindern die Natur nahe bringen und sie für sie erhalten
  • Das Leben für Familien in Windsbach positiv beeinflussen

Wolfgang Seifert

  • 64 Jahre
  • ledig, 1 Sohn und 1 Tochter
  • seit 6 Jahren wohnhaft in Suddersdorf
  • Hundetrainer, Psychiatriepfleger, Vorruhestand
  • Hobbys: Wandern, Radfahren und Hunde
  • ehrenamtlich: Windsart, Bürger für Bürger 

Wofür setze ich mich ein?

  • den Freizeitwert in und um Windsbach erhöhen
  • eine saubere Stadt und Umland, Kampf dem Hundekot
  • vernüftige Flächenutzungsplanung
  • ökologische und ökonomische Energieplanung
  • Windsbach aus dem "Dornröschenschlaf" wecken

Gabriele Wimmer

  • 60 Jahre
  • verheiratet, 2 erwachsene Kinder
  • Dekanatssekretärin

Wofür setze ich mich ein?

  • Eine bessere Beteiligung und mehr Engagement bei ökologischen Themen, wie z.B. Angebot von Ökostrom

Kerstin Wolf

  • 51 Jahre
  • ledig, keine eigenen Kinder
  • Ich bin ein Naturmensch, liebe Tiere und die ländliche Ruhe
  • Von Beruf bin ich Bürokauffrau, führe seit über 20 Jahren einen Islandpferdehof, habe eine Ausbildung zur ganzheitlichen Ernährungsberaterin TCM 5 Elemente-Küche und bin Vitalsystem-Expertin für ein Leben im mineralischen Gleichgewicht von Mensch und Tier (Hund, Katze, Pferd)

Wofür setze ich mich ein?

  • Ich wünsche mir, dass das Waldstrandbad aktiviert wird, da es eine erholsame Atmosphäre hat und Gästemagnet sein könnte
  • Des weiteren liegt mir das Fortbestehen der altehrwürdigen Stadthalle sehr am Herzen. Möge sie das Windsbacher Kulturleben weiterhin bereichern
  • In Kindergärten und Schulen sollten Fächer wie Naturkunde (Schulgarten, Spaziergänge in Wald und Flur) eingeführt werden, damit Kinder die Zusammenhänge von Saat und Ernte erleben können
  • Außerdem wäre es von Vorteil die Kinder regelmäßig zum Spielen aufzufordern um sich selbst und ihre körperlichen Fähigkeiten zu erfahren
  • Achtsamkeit für alle Mitgeschöpfe, eine wertschätzende Kommunikation, Teamarbeit, etc.
  • In der Landwirtschaft wäre es von Vorteil, wenn zwischen den Feldern wieder Hecken den Tieren Unterschlupf bieten dürften, statt dass jedes Jahr ein paar Zentimeter mehr (teilweise Grenzsteine und Wege) umgeackert werden

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.