Ortsverband Windsbach

Herzlich Willkommen auf unserer Webseite. Wir freuen uns das sie uns gefunden haben.

Fukushima - Atomausstieg - Energiewende: "¨Wie geht"™s jetzt weiter?

VERANSTALTUNG - Freitag 20.03.15 um 20:00 Uhr in Windsbach, Landgasthof Dorschner, mit Peter Huber und Martin Stümpfig (MdL)

12.03.15 –

Informations- und Diskussionsveranstaltung

Fukushima - Atomausstieg - Energiewende:

Wie geht"™s jetzt weiter?

Freitag 20.03.15 um 20:00 Uhr

in Windsbach,
Landgasthof Dorschner, Heinrich-Brandt-Straße 21 

Als erster Referent des Abends wird Peter Huber, aus Windsbach, etwas über seine eigenen Erlebnisse im März 2011 - dem Fukushima Wochenende - erzählen, das er selbst mit seiner Familie in Japan erlebt hat. Das war auch der Moment der Erkenntnis, dass Strom nicht einfach auch der Steckdose kommt und alles, was für seine Erzeugung und Übertragung erforderlich ist auch einen Preis hat bzw. Risiken birgt. Die Art und das noch heute schwer einschätzbare Ausmaß der Fukushima-Katastrophe bietet viele Ansatzpunkte zum Nachdenken, wie wenig "sicher" das eigene Leben und alles, was wir als normal und gewohnt um uns herum betrachten, ist. Von heute auf morgen kann sich alles schlagartig verändern und im schlimmsten Fall - so wie für viele Japaner aus dem unmittelbaren Gebiet rund um den havarierten Reaktor herum - für immer.

Solche Erlebnisse führen dazu, dass man vieles in Frage stellt: was ist eigentlich wichtig? Was ist eigentlich richtig?

Peter Huber hat nach seiner Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung internationale Betriebswirtschaft studiert und war zum Zeitpunkt der großen Tohouku-Erdbebens und dem daraus resultierenden Fukushima-Unglücks beruflich mit seiner Familie in Japan.

Als Hauptreferenten des Abends konnten wir MdL Martin Stümpfig aus Feuchtwangen gewinnen. Er ist in der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen im bayerischen Landtag Sprecher für die Themen Energie und Klimaschutz. Von der Ausbildung her ist Martin Stümpfig Umweltingenieur und war vor seiner Abgeordnetentätigkeit in dieser Eigenschaft bei der Stadt Ansbach tätig und zuständig für den kommunalen Klimaschutz und im Bereich erneuerbare Energien. Im Zentrum des Vortrags von Martin Stümpfig wird die Energiewende und der Weg weg von Atom und Kohle hin zu erneuerbaren Energien, Energieeffizienz und Energiesparen stehen. Dabei wird er deren Gefährdung durch permanente Blockademaßnahmen der bayerischen Staatsregierung beleuchten. Vor allem aber will er konkrete Vorschläge für ein Gelingen der Energiewende vorstellen und deren Notwendigkeit auch und gerade unter Klimaschutzgesichtspunkten erläutern. 

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.