Grüne in Rothenburg

Grüne Positionen

Grüne Positionen zur Rothenburger Stadtpolitik

Bebauungsplan Sondergebiet Nord

Mit der Entstehung des Einkaufszentrums ZentRo konnte Kaufkraft nach Rothenburg zurückgeholt werden. Allerdings teilweise auf Kosten der Ladenstruktur in der Altstadt. Wir glauben, dass Rothenburg gut mit Supermärkten versorgt ist. Deshalb und um die weitere Ausuferung des Stadtgebiets zu vermeiden, lehnen wir die Ausweisung von Sondergebieten dieser Art ab.

Umgehungsstraße
Wer unbedingt an Rothenburg ob der Tauber vorbeifahren will, der soll das auf der Autobahn A7 tun, die mit hohen Kosten und gravierenden Einschnitten in unsere Landschaft gefräst wurde. Eine weitere Umgehungsstraße zwischen der Stadt und der A7 ist unsinnig und wird von uns konsequent abgelehnt.

Jugendkultur

Die Jugend muss sich austoben können. Dazu gehören kulturelle Veranstaltungen, die in der Regel mit lauter Musik einhergehen. Die bisher für solche Veranstaltungen genutzten Hallen, wie die Sporthalle an der Erlbacher Straße, die Schrannenscheune und die Kulturbrauerei sind nur noch eingeschränkt nutzbar oder wurden geschlossen. Das hat zur Folge, dass viele unserer Jugendlichen abends die Stadt verlassen, um sich in der näheren und ferneren Umgebung zu vergnügen. Ein wichtiges Element zum Aufbau einer Beziehung zur Heimatstadt ist also nicht mehr gegeben. Wir begrüßen deshalb die Idee, im ehemaligen Schlachthof Räume für Jugendkulturveranstaltungen einzurichten. Der früher als Kühlraum genutzte Bereich ist gut für diesen Zweck geeignet. Die Projektschmiede soll dabei selbstverständlich erhalten bleiben.
Leider wurde wegen Einwendungen der betroffenen Anwohner diese Möglichkeit für einen Jugendkulturraum durch den Stadtrat abgelehnt.

Sportstätten

Rothenburg ist auch Sportstadt mit einem guten Ruf in ganz Süddeutschland. Um diesen Ruf zu halten, sind optimale Sportstätten eine wichtige Voraus-setzung. Wir fordern deshalb die zeitnahe Sanierung der Spiel- und Trainingsplätze im Stadion und den Bau einer neuen Mehrzweckhalle am Standort Friedrich-Hörner-Weg.

Bebauungsplan Philosophenweg

Bei der Bereitstellung von weiteren Baugebieten geben wir grundsätzlich der Nachverdichtung ungenutzter Flächen den Vorrang gegenüber der weiteren Ausdehnung des Stadtgebiets. Wir begrüßen deshalb den Bebauungsplan für das Gebiet am Philosophenweg

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von Bündnis 90/Die Grünen
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.