Herzlich Willkommen

Energie in Petersaurach - Zahlen, Fakten, Visionen

Bürgerinitiative vor der Gründung

24.06.22

Energie in Petersaurach – Zahlen, Fakten und Visionen
 

Im kleinen Saal des Gasthauses Krone in Petersaurach lauschten 25 Bürgerinnen und Bürger gespannt dem Vortrag von Carsten Aschoff, Klimaschutzbeauftragter und Grünes Fraktionsmitglied im Petersauracher Gemeinderat. In seinen Ausführungen zeigte er den momentanen und zukünftigen Energie- und Wärmebedarf in der Gemeinde auf. Souverän beantwortete er dabei jederzeit die Fragen aus dem Publikum oder erläuterte Einzelheiten genauer. Der Wärmebedarf unserer Gemeinde entspricht der Lieferung eines großen Öl-Lastzugs jeden Tag und jede Woche im Jahr. Bildlich entspräche dies, laut Aschoff, einer Schlange solcher Fahrzeuge aneinandergereiht von Neuendettelsau bis Petersaurach, nämlich mehr als 4 Kilometern.

Als Klimaschutzbeauftragter stellte Carsten Aschoff den Zahlen Visionen gegenüber: Wie könnte Petersaurach bei diesem Energiebedarf sich selbst energetisch versorgen? Zweifelsohne benötigt die Gemeinde als Ergänzung zur Solarenergie dazu Windenergie. Doch genau hier sähe es schlecht aus. Mit den Einschränkungen durch die Flugschneise zum Katterbacher Flugplatz und der vom Deutschen Wetterdienst bislang geplanten Errichtung eines Wetterradars auf Gemeindegebiet, das Windräder in einem Umkreis von 5 km verbietet, stünde die Gemeinde endgültig vor dem Aus für Windenergie. Dies beschränke die wirtschaftliche Entwicklungsmöglichkeit der Gemeinde nachhaltig. Petersaurach wäre damit die Möglichkeit genommen, klimaneutral zu werden und sich von den Energiekonzernen zu emanzipieren. Finanzielle Entlastung der Kommune durch zusätzliche Einnahmen über ein Windrad auf Gemeindegebiet – sei es in Form von Bürgerenergie oder als Gewerbesteuereinnahmen, die die Gemeinde so dringend benötigte, um ihren Haushalt zu konsolidieren, wären damit ein für alle Mal verbaut.

Auch die Sanierung von Altbauten seine eine dringende Aufgabe, da diese oft nicht oder kaum isoliert seien und einen großen Wärmeverlust und zusätzlich durch veraltete Heizungen einen viel zu großen Energiebedarf hätten. Beim Klimaquartier in Wicklesgreuth setze man auf ein  zukunftweisendes Konzept eines Nahwärmenetzes: nicht mehr jedes Haus hätte seine eigene Heizung, sondern die Häuser würden durch den Anschluss an ein solches Netz geheizt. Hier gäbe es unterschiedliche Energieträger, die genutzt werden könnten und geprüft werden müssen.

Um sich energetisch unabhängig zu machen, benötige die Gemeinde zudem große Speicher, um gewonnene Energie speichern und zum richtigen Zeitpunkt wieder weitergeben zu können.

In der sich anschließenden Diskussion fanden sich spontan mehrere Bürger und Bürgerinnen, die eine Bürgerinitative gründen wollen, um Bürgerenergie in Petersaurach vorzudenken und auf den Weg zu bringen. Diese laden alle Interessierten am Donnerstag, den 14. Juli zur Gründungsversammlung der Bürgerinitiative in den großen Saal beim Täufer/ Gasthaus Krone ein.

Wir Grünen freuen uns über diese Initiative und stellen Euch im Anhang die Präsentation von Carsten Aschoff zum Nachlesen zur Verfügung.

Medien

Ort

  • GRÜNE Petersaurach, Ortsverband (OV)

Müllsammelaktion - ein voller Erfolg

30 Personen von jung bis alt kamen unserem Aufruf zur „Osterputz im Grünen – die Eiersuche der anderen Art“ nach und halfen rund um die Straßen in der Gemeinde Müll einzusammeln.  Tausende von Zigarrettenstummeln, viel Verpackungsmüll von der To-Go-Verpackung bis zur Pfandflasche, aber auch Autoräder, Geschirr, Folien, Schuhe und Elektrogeräte lagen in Wald und Flur herum. Letzten Endes waren es schätzungsweise 5 Kubikmeter Müll (das entspricht einem großen Rollcontainer). Müll, der im gemeindlichen Bauhof dankenswerter Weise abgegeben werden konnte. Wir danken allen Mithelfer:innen und auch der Gemeinde, die im Anschluss an unsere Aktion im Gemeindeblatt dies zum Anlass nahm das Thema „Müllentsorgung in der Natur“ aufzugreifen.

Osterputz im Grünen– die etwas andere Eiersuche

 

Na, auch schon gesehen?

In und um unsere schöne Gemeinde Petersaurach und ihre Teilorte liegt erschreckend viel Müll in der Landschaft. Das schadet Tier und Mensch. Müll auf Feldern mit Futterfrüchten wandert ins Tierfutter und Mikroplastik landet auch in unseren Körpern. Außerdem: schön ist was anderes.

Deshalb führt der Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen zusammen mit der Ortsgruppe des Bund Naturschutz e.V unter Unterstützung der Gemeinde Petersaurach eine Müllsammelaktion durch.

Jede:r kann mitmachen!

Ihr wollt mitmachen? Gerne! Jede:r ist herzlich eingeladen. Sendet bitte eine E-Mail mit Namen und  Telefonnummer an folgende Adresse:

gruener.osterputz@gmail.com

Wir melden uns bei Euch mit weiteren Informationen und klären, wo Ihr am besten sammelt und was Ihr an Hilfsmitteln braucht. Bei Bedarf können wir Euch stellen: Müllsäcke und Greifzangen.

Die Müllsammlung ist zeitlich begrenzt: wir sammeln vom 5. bis zum 25. April 2021.

Der Müll kann beim Bauhof (Aicher Weg 50, 91580 Petersaurach) zu den üblichen Öffnungszeiten in den Restmüllbehälter gegeben werden. Die Entsorgung übernimmt die Gemeinde Petersaurach. Wir danken Herrn Bürgermeister Herbert Albrecht und dem Bauhof für diese großzügige Unterstützung.

Über ein abschließendes Beweisfoto würden wir uns freuen. Wir veröffentlichen Eure Ausbeute in verschiedenen Medien (FB, Insta) und informieren die lokale Presse. Nach der Aktion löschen wir Eure persönlichen Daten wieder.

                                      

Bündnis 90/Die Grünen                                             Bund Naturschutz in Bayern e.V.

Ortsverband Petersaurach                                        Ortsgruppe Petersaurach

 

 

 

Nahverkehrsplan des Landkreises

Andreas de Groot stellte die Anfrage, wie weit sich die Kernfranken Allianz mit dem Thema des neuen Nahverkehrsplanes des Landkreises auseinandersetzt oder beteiligt. Bürgermeister Herbert Albrecht berichtete kurz über den aktuellen Stand. Ein ÖPNV-Workshop der Kernallianz wird stattfinden (sobald es die Corona-Pandemie zulässt) und die Ideen sowie Vorschläge von “Pro Bahn Mittelfranken“ werden aufgenommen. 

Entwicklung eines Energienutzungsplanes

Der Klimaschutzbeauftragte Carsten Aschoff stellte zwei Anträge vor: Zum einen zur Entwicklung eines Energienutzungsplanes für Petersaurach und zum Zweiten einen Antrag auf Erstellung von Bauleitlinien für energieeffizientes, wirtschaftliches und nachhaltiges Bauen. Der Antrag auf Erstellung eines Energienutzungsplanes wurde einstimmig angenommen und der Antrag auf Erstellung der Bauleitlinien wurde zur weiteren Besprechung in den Bauausschuss verwiesen.

OV Wanderung 13.09.2020

Nach der Sommerpause starten wir nun wieder durch:

Eine Wanderung durch unsere Gemeinde wollen wir mit Interessierten am SONNTAG, den 13. SEPTEMBER 2020 unternehmen - natürlich unter Beachtung der Abstandsregeln.
Tragt euch den Termin schon einmal in eure Kalender ein!   Weitere Angaben zum Treffpunkt und der Startzeit werden wir hier veröffentlichen. Falls Kinderwägen oder Rollstühle zum Einsatz kommen, bitten wir um eine kurze Anmeldung, um die Barrierefreiheit gewährleisten zu können, Danke!

nächstes OV-Treffen am 24.09.2020

Die Apfelpresse kommt nach Petersaurach

Wir sagen Danke ...

GRÜNE in Petersaurach

Seit dem 16.05.2019 gibt es in Petersaurach einen grünen Ortsverband. 

Wenn Du/Sie aus der Gemeinde Petersaurach bist und Lust hast Dich für die Umwelt einzusetzen, Klimaschutz für eine der drängensten Herausforderungen erachtest, Gleichberechtigung von Frau und Mann dir wichtig ist oder einfach mithelfen willst deine Gemeinde zu begrünen.

Dann melde dich per E-Mail unter petersaurach@gruene-ansbach.de.

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.