Grüne in Neuendettelsau

Liebe Neuendettelsauerinnen und Neuendettelsauer,

unser lokales Handeln hat globale Auswirkungen auf die Umwelt und auf nachfolgende Generationen. Daher ist langfristiges Vorausdenken notwendig. Unsere Steuergelder müssen sparsam, ökologisch und nachhaltig eingesetzt werden. 

Wir werden auch in Neuendettelsau spüren, dass die Gesellschaft immer älter wird. Nur gemeinsam können wir die Folgen meistern. Richtige Schritte dorthin wären z.B. ein Mehrgenerationenhaus und ein offener Bürgertreff zum zwanglosen Austausch.  

Wir GRÜNE setzen uns für eine behutsame, umweltverträgliche Ortsentwicklung ein. Wir wollen ein lebens- und liebenswertes Neuendettelsau sinnvoll gestalten und erhalten.

Wir sind natürlich auch über Facebook zu finden

Walk & Talk mit Dr. Herbert Sirois in Neuendettelsau

im Gespräch "vor Ort"

26.06.21 –

Neuendettelsau. An dem sonnigen Samstagnachmittag ist eine Gruppe von Bürgerinnen und Bürger aus Neuendettelsau unsere Einladung gefolgt um unseren Bundestagskandidaten Dr. Herbert Sirois im Rahmen eines Spaziergangs "walk& talk" kennenzulernen. Er ist unser Direktkandidat für den Landkreis Ansbach und Weißenburg/Gunzenhausen un für sie wählbarmit ihrer Erststimme. Nach der Begrüßung durch die Ortssprecherin Brigitte Bezold am Bahnhof berichtet Jörg Schäfer von ProBahn von der großen Sorge der Öffentlichkeit hinsichtlich der Schließung des Reisezentrums zum Jahresende. Die Petition gegen die Schließung liegt noch weitere zwei Wochen aus.
Zuerst ging es nun zu Fuß entlang der Bahnlinie in den Süden Neuendettelsaus durch eine Streuobstwiese mit alten Obstbäumen hin zu einem neuen Siedlungsgebiet auf einem ehemaligen Firmengelände. Zwischen hochgewachsenen Gräsern und Wiesenblumen fliegen Schmetterlinge und Insekten. Dirk Sauer weißt auf die Nistlöcher in den knorrigen Baumstämmen hin. Allerdings stellt er auch fest, dass keine jungen Bäume nachgepflanzt worden sind. An dem Neubaugebiet angekommen, ist wohl die Mischung von Ein- und Mehrparteienwohnraum positiv unterstützt worden, allerdings ist die Nachhaltigkeit der Bauweise hinsichtlich der Boden- und Wandisolierung sehr in Frage zu stellen. Weiter ging die Runde nun Richtung Ortsmitte, wo die landwirtschaftlichen Wurzeln in den Hofanlagen gut nachzuvollziehen sind. Die stark frequentierten Hauptstraßen mit der Kreuzung am Sternplatz zerschneiden den Ort. 
Gegenüber Mission EineWelt lenkt das Denkmal von Friedrich Bauer die Aufmerksamkeit auf die Auswanderung aus unserem Land nach Amerika vor 150 Jahren, worauf Herbert Sirois nun ausführlich eingeht. Der Weg durch das Gebiet von Diakoneo führt an den Pflegehäusern vorbei zur Laurentiuskirche, an der ein Mahnmal an die Euthanasie im 3. Reich erinnert. 
Am Ende des Nachmittags kommen bei einer gemütlichen Runde im Biergarten noch wichtige Fragen auf den Tisch, in denen es unter anderem es um die Werte der Demokratie bei uns und in anderen Teilen der Welt geht. 

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.