S

Bündnis 90/Die Grünen

in Stadt und Landkreis Ansbach

Kommunalwahl 2020 - unsere Listenkandiat*innen


Platz 1 - Meike Erbguth-Feldner

Lehrerin an der Robert-Limpert-Berufsschule; 46 Jahre, verheiratet, 3 Kinder

 

Lasst uns Ansbach gemeinsam und mutig gestalten
– wertschätzend, sozial und im Sinn des Klimaschutzes!


Platz 2 - Oliver Rühl

Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechniker; politischer Referent bei MdL Martin Stümpfig; 41 Jahre, verheiratet

 

Ich setze mich für eine Politik mit Venunft ein, in der die Ökologie und der Klmaschutz als Kern stehen, das will ich mit Leidenschaft und Kreativität für Ansbach.


Platz 3 - Sabine Stein-Hoberg, LL.M.

angestellte Rechtsanwältin, Lehrbeauftragte Hochschule Ansbach; 50 Jahre, verheiratet, zwei Kinder

 

Für eine vielfältige, wirtschaftlich starke Stadt, für ein liebens- und lebenswertes Ansbach setze ich mich ein.


Platz 4 - Dr. Christian Schoen

Selbständiger Kulturmanager und Kunstwissenschaftler; 49 Jahre, verheiratet, drei Kinder

 

Nur wer selbst brennt, kann in anderen ein Feuer entfachen.


Platz 5 - Tina Leinstein

Lehrerin am Simon-Marius-Gymnasium Gunzenhausen (Deutsch, Geschichte); 38 Jahre alt, verheiratet, eine Tochter

 

Ansbach und grün - weil's passt.


Platz 6 - Dr. Bernhard Schmid

Fachapotheker für Klinische Pharmazie, angestellter Apotheker in Teilzeit; 54 Jahre, verheiratet, 3 Kinder

 

Mehr Aufenthaltsqualität durch Reduzierung von Auto-, Bahn- und Fluglärm. Erhalt des Klinikums in kommunaler Trägerschaft. Mehr Klimaschutz durch bessere Fußwege, Radwege und ÖPNV.


Platz 7 - Christiane Handrick-Ratka

Erzieherin, Montessoridiplom, Schwerpunkt Inklusion; 54 Jahre, verheiratet, 2 Töchter

 

Ich unterstütze die Grünen, weil für mich Umweltschutz und soziale Gerechtigkeit zusammen gehören. Ich möchte in einer Stadt leben, in der allen Menschen Teilhabe in allen Lebensbereichen ermöglicht wird.


Platz 8 - Richard Illig

Fachlehrer für Sprachen an der Schule für Kranke (Kinder-und Jugendpsychiatrie) sowie freiberuflicher Lektor, Korrektor und Texter; 68 Jahre, ledig

 

Ich bin seit 40 Jahren davon überzeugt, dass sich die Erde auf einem Untergangskurs befindet – und dass nur die Grünen das noch ändern können. Und das beginnt in der Kommune.


Platz 9 - Jana Pesendorfer

Freiwilliges Soziales Jahr im Rettungsdienst; 18 Jahre

 

Damit Ansbach grüner, bunter, offener, fairer und jünger wird.


Platz 10 - Tobias Gaisser

Student (Informatik); 18 Jahre

 

In Ansbach muss endlich wieder etwas für den Klimaschutz getan werden!


Platz 11 - Lisa Renz- Hübner, M.A.

Angestellte im Verlagswesen; 35 Jahre, verheiratet, zwei Kinder

 

Kultur soll sich jeder leisten können.


Platz 12 - Simon Mayr

Notfallsanitäter beim Malteser Hilfsdienst Nürnberg, Gesundheits- und Krankenpfleger - zur Zeit in Elternzeit, Freier Mitarbeiter im Geburtshaus Ansbach; 37 Jahre, verheiratet, drei Kinder

 

Ich engagiere mich für ein starkes Gesundheitssystem und eine gute Familienpolitik.


Platz 13 - Sylke Priebe-Czadzeck

Angestellte bei der Bundesagentur für Arbeit; 53 Jahre, verheiratet, Mutter, Oma, Tante, …

 

Was mich am meistens erfüllt, ist ein Dank und ein Kinderlachen, das Zukunft hat!


Platz 14 - Dr. Franz Hitzelsberger

Geschäftsführer der Entwicklungsgesellschaft Region Hesselberg mbH; zuvor 10 Jahre für die Europäische Kommission tätig; zuvor 2 Jahre Angestellter der ödp; zuvor Verwaltungsbeamter der Regierung von Oberbayern; 53 Jahre alt, verheiratet, 1 Sohn

 

Ich setze mich dafür ein, dass die Bevölkerung bei kommunalen Vorhaben mehr als bisher zu Wort kommt und dass Ideen aus der Bevölkerung von OB und Stadtrat ernst genommen werden.


Platz 15 - Kathrin Warth

Altenpflegerin und Landwirtin im Nebenerwerb; 36 Jahre alt, verheiratet und 1 Kind

 

Ich setze mich für ein lebenswertes Leben im Alter ein und stehe für Diversität in der Landwirtschaft.


Platz 16 - Erwin Gleiß

KFZ-Meister und Fachlehrer am Kolping-Bildungszentrum, Tätigkeitsschwerpunkt Berufsintegrationsklassen; 57 Jahre, verheiratet, zwei erwachsene Kinder

 

Jugendliche, egal welcher Herkunft und Nationalität, sollen in Ansbach wieder eine Zukunft haben. Integration und Inklusion geht uns alle an.


Platz 17 - Beate Krettinger

Diplom-Biologin; 55 Jahre

 

Um wertvolle Lebensräume zu erhalten, den Rückgang der Artenvielfalt zu stoppen und einen Klimakollaps zu verhindern, müssen wir JETZT in Ansbach aktiv werden und politisch umsteuern.


Platz 18 - Peter Feldner

Lehrer am Theresien-Gymnasium (Physik, Mathe, Ethik); 48 Jahre alt, verheiratet, drei Kinder

 

Noch wichtiger als gute Bildungseinrichtungen ist für die Zukunft unserer Kinder, dass wir ihre Lebensgrundlagen nicht weiter unwiederbringlich schädigen.


Platz 19 - Jannika Hoberg

Studentin; 18 Jahre

 

Für ein weltoffenes Ansbach, das auch für nachfolgende Generationen lebenswert bleibt.


Platz 20 - Imanuel Ziefle

Gesundheits- und Krankenpfleger, sowie werdender Sozialarbeiter; 24 Jahre alt, ledig

 

Ich bin der festen Überzeugung, dass die dringend notwendigen Maßnahmen zur Einhaltung der planetaren Grenzen für uns Menschen und Mitlebewesen ein Mehr an Lebenszufriedenheit und Gesundheit bedeuten.


Platz 21 - Eva Schmid

Landschaftsökologin; seit 2007 im Naturschutz und in der Landschaftspflege tätig; 47 Jahre, verheiratet, ein Sohn

 

Ich wünsche mir ein offenes und buntes Ansbach, das die aktuellen Herausforderungen des Klimaschutzes und der gesellschaftlichen Umbrüche meistert – mit vielen grünen Ideen und bürgerlicher Solidarität!


Platz 22 - Michael Hinze

Rentner; Maschinenschlosser, Diakon (Gemeindearbeit und Jugendhilfe), selbständiger Versicherungs-Investmentfachmann; 71 Jahre, verheiratet, 2 erwachsene Söhne

 

Meine Mitarbeit will ich für ein buntes Ansbach einsetzen, geprägt durch Menschen und Kulturen, durch Bäume und Pflanzen, durch urbane Stadtteile und Mobilität, die nicht durchs Auto bestimmt ist.


Platz 23 - Prof. Dr. Sibylle Gaisser

Professorin an der Hochschule Ansbach (Biologie, Biotechnologie, Neue Arzneistoffe, Ethik); 51 Jahre, verheiratet, 3 Kinder

 

Ich engagiere mich für ein gerechtes Bildungssystem, Chancengleichheit und die Wertschätzung individueller Fähigkeiten.


Platz 24 - Attila Yildi

Schüler an der staatlichen Berufsfachschule für Technische Assistentinnen/en für Informatik Ansbach; 19 Jahre

 

Visionen leiten Veränderungen in der Politik ein. Meine Ziele sind es, den Klimaschutz vor Ort voranzubringen, die Partizipation zu verbessern und in den Ausbau des Wirtschaftsstandortes Ansbach zu investieren.


Platz 25 - Sissi Jander

Dozentin für Kunst; 59 Jahre, ein Kind

 

Ich atme grün.


Platz 26 - Michael Priebe

Beamter (ehemalige Deutsche Bundespost); Diplompädagoge, 64 Jahre, verheiratet, Vater, Opa, Onkel, ...

 

Bunt und vielfältig soll Ansbach sein; kreativ, wissbegierig, inklusiv, multikulturell und geprägt von gegenseitigen Respekt.


Platz 27 - Susanne Rühl

Dipl.-Sozialpäd. (FH), Sozialdienst einer Werkstatt der Lebenshilfe für behinderte Menschen in Feuchtwangen; 48 Jahre alt, verheiratet

 

Ich setze mich ein für eine attraktive Innenstadt mit Möglichkeiten, abends auszugehen, frisch und regional  einkaufen zu können sowie für den Erhalt unseres gepflegten Freizeit- und Freibades.


Platz 28 - Norbert Imschloß

Gastwirt; 62 Jahre, ledig

 

Ansbach braucht eine Verkehrspolitik, die sich nicht nur an Autos und Parkplätzen orientiert. Sozial und aktiv für die Stadt.


Platz 29 - Laura Barnowski

Schülerin; 18 Jahre

 

Weil die Natur unsere Lebensgrundlage darstellt müssen wir sie und das Klima auch in Ansbach mit aller Kraft schützen.


Platz 30 - Peter Neumann

Expedient (Sachbearbeiter im Vertrieb); 57 Jahre, verheiratet, einen erwachsenen Sohn

 

Ich bin seit 33 Jahren bei den Grünen, weil wir keine Ideologie vertreten, sondern Ideen, weil wir weder ganz links noch ganz rechts sind, weil wir offen sind für neue Wege, um auch Altes zu erhalten.


Platz 31 - Iraz Saygili

Studienrätin am Theresien Gymnasium (Sk/Engl.); 45 Jahre, verheiratet, 1 Sohn

 

Ich unterstütze die Grünen, weil sie sich für die Gleichbehandlung aller Menschen einsetzen und eine sozial gerechtere Gesellschaft fordern. Außerdem möchte ich dabei helfen, den Klimaschutz voranzubringen.


Platz 32 - Denise Uebelhör

Angestellte Apothekerin; 44 Jahre, verheiratet, 3 Kinder

 

Chancengleichheit in der Schule, bessere Inklusion, sowie der Ausbau der Ganztagsschulen sind mir wichtig. Die Stadt Ansbach muss dafür sorgen, dass alle Schulen passend ausgestattet und saniert werden.


Platz 33 - Laura Leib

Schreinerin; 45 Jahre, Familie mit 2 Kindern und einer Enkelin

 

Ich bin für ein grünes Ansbach, für besser ausgebaute Radwege, für das Legalisieren von Cannabis und stehe für soziales Engagement.


Platz 34 - Dr. Ines Ackermann

Referentin für internationale Freiwilligendienste bei Mission EineWelt; 37 Jahre, Familie mit 3 Kindern

 

Für ein vielfältiges, tolerantes und buntes Ansbach.


Platz 35 - Bernadette Michel

Ärztin, derzeit in Elternzeit und in Teilzeit; Dozentin an einer Krankenpflegeschule; 39 Jahre, verheiratet, 4 Söhne

 

Für einen Klinikverbund, der als Behandlungsort und Arbeitsplatz attraktiv ist.


Platz 36 - Andrea Söllner

Erzieherin, Fachkraft für Frühpädagogik und Sprache, Montessori-Diplom; fast 50 Jahre, verheiratet, vier Kinder

 

Ansbacherin von Anfang an, quergestreift querdenkend mit der Vision von einer grünen und lebenswerten Stadt.


Platz 37 - Auli Leib

Rentnerin; 72 Jahre

 

Ich unterstütze die Grünen, weil sie sich für eine offene, ökologische Europäische Union einsetzen und damit auf kommunaler Ebene anfangen.


Platz 38 - Wolf Kehrstephan

Fotografenmeister; 59 Jahre, Familie mit einem Kind

 

 Die Artenvielfalt in der Natur ist ebenso wichtig wie Freiheit, Individualismus, Pluralismus und die Würdigung des Anderen. Deshalb Grün.


Platz 39 - Christina Schellein

Lehrerin an der Johann-Heinrich-Pestalozzi-Schule; 44 Jahre, Familie mit Partner, 3 Töchtern und Hund

 

Ich bin seit langem Mitglied der Grünen, weil wir Grünen Soziale Gerechtigkeit und Bildung genauso wichtig nehmen wie den Klimaschutz.


Platz 40 - Inge Müller

Verwaltungswirtin; 64 Jahre, in Hausgemeinschaft lebend

 

Fränkische Europäerin, wertkonservativ und bunt. Mir sind Geschlechter- und soziale Gerechtigkeit wichtig, der Wandel von der überhitzten Wegwerfgesellschaft zu einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft.


Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von Bündnis 90/Die Grünen
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.