Pulverfass Naher Osten

Diskussionsveranstaltung mit Dr. Herbert Sirois

25.11.16 –

Pulverfass Naher Osten. Auswirkungen der Krise im Vorderen Orient auf die europäische Sicherheit

Endlos erscheint die Zahl der Konflikte, die den Nahen Osten seit seiner stufenweisen Abtrennung vom Osmanischen Reich zu Beginn des 20. Jahrhunderts erschüttert haben. Gewalt, Krieg, Terror, Despotie und Unterdrückung sind so sehr im Bild dieser Region verankert, dass diese unsere Erwartungen prägen und die Hoffnung auf Frieden fast völlig überlagern. Trotz dieser düsteren Perspektive hat der menschenverachtende Bürgerkrieg, der in Syrien seit 2011 tobt, insbesondere uns Europäer überrascht - vielleicht auch deshalb, da angesichts anwachsender Flüchtlingsströme ein Abwenden vom herrschenden Chaos unmöglich ist. Die Konflikte werden nicht mehr nur virtuell in unsere Wohnzimmer übertragen, sondern sind nun auf unseren Straßen angekommen!

Der Referent Dr. Herbert Sirois hat sich mit der Entstehung der aktuellen Konfliktlage beschäftigt, Risiken aufzeigt und etwas Ordnung in das Bild der bestehenden Gewaltkaskade gebracht. Gleichzeitig hat er die Frage nach der Rolle Europas im aktuellen Drama gestellt. Können und wollen oder müssen die Europäer sogar Verantwortung übernehmen? Denn für den Nahen Osten gilt nur eines als sicher: ohne Friedenspolitik keine Sicherheit und ohne Sicherheit keine Friedenspolitik!

Dr. Herbert Sirois, Historiker, Studium in den USA, an der FAU Erlangen-Nürnberg sowie der TU-Dresden. Der Referent lehrt im Fachbereich Neueste Geschichte und Zeitgeschichte an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Neben seiner Tätigkeit als Dozent bearbeitet Dr. Sirois seit vielen Jahren sicherheitspolitische Themen in Lehre und Forschung sowie als freier Referent.

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.