MdB Sascha Müller informiert sich über das Retti-Palais

Renovierung des Ansbacher Schmuckstücks auf der Zielgeraden

07.05.22 –

Ansbach/Ortsverband. Sascha Müller besuchte das zukünftige Museum Retti-Palais. Der barocke Stadtpalast, nach seinem Erbauer Leopoldo Retti benannt, war 16 Jahre in Besitz der Stadt, verblieb ohne Nutzung und verfiel zusehends. Erst durch das Engagement des neu gegründeten Fördervereins und vor allem durch den neuen Eigentümer, einen Kunstsammler aus dem süddeutschen Raum, konnte das Haus gerettet werden.

Die Sanierung des Palais befindet sich auf der Zielgeraden und der sich anschließenden Neubau, der notwendig ist um das Haus als Museum zu nutzen, wächst rasant in die Höhe, wie der Vorsitzende des Fördervereins und zukünftige Leiter des Museums Doktor Christian Schoen erläuterte. die Eröffnung des neuen Museums ist für 2023 geplant. Das Museum wird zwei Kunstsammlungen und Wechselausstellungen beherbergen so wie ein Ort für andere Kunstsparten sein.

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.