S

Bündnis 90/Die Grünen

in Stadt und Landkreis Ansbach

     Mitmachen ...  |  vor Ort   |  Weil wir hier leben!  

Mahnwache zu 10 Jahren Fukushima-Katastrophe in Ansbach

Grüne, Linke, ÖDP und SPD gedenken der Opfer und erinnern an die Gefahren

11. Mär. 2021 –

Ansbach/Ortsverband. Mit einem Infostand und einer Mahnwache wurde heute in Ansbach vor dem Stadthaus daran erinnert, dass seit dem Reaktorunglück von Fukushima nun 10 Jahre vergangen sind. 

Bei einem Infostand wurden Flyer pandemiegerecht mit zu Distanzhilfen umgewandelten Grillzangen an Interessierte überreicht. Ab 16 Uhr wurde mit mehreren Ansprachen der Opfer des Atomunglücks und der Flutwelle gedacht.
In Deutschland muss nach dem Kampf um das Abschalten der Kernkraftwerke nun für den besten Weg zu einer echten Endlagerung gerungen werden. Weltweit setzen wieder mehr Nationen auf Atomkraftwerke, so dass international die Bedrohung wächst.

Für die Grünen sprachen die Fraktionsvorsitzende im Ansbacher Stadtrat Meike Erbguth-Feldner (Redetext) und der Kreisrat und Bundestagskandidat Dr. Herbert Sirois (Redetext).

Stadtrat Uwe Schildbach übernahm für die Offene Linke das Wort.

Für die ÖDP sprachen die Kreisrätin und Bundestagskandidatin Maria Hetzel und der Ortsverbandssprecher Martin Berberich.

Der Organisator und Ortsverbandssprecher der Grünen Dr. Bernhard Schmid verlas einen Text des 2. Vorsitzenden der SPD Michael Kittelberger (Redetext), der nicht anwesend sein konnte.

« Zurück | Blog: Nachricht »

  • Quelle: Eigenes Bild
  • Quelle: Eigenes Bild
  • Quelle: Eigenes Bild
  • Quelle: Eigenes Bild

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.