• Copyright: eigenes Bild

Leserbrief an die FLZ zum Lärmaktionsplan des Eisenbahnbundesamtes

Zum Artikel "Nur wenige Ansbacher beklagen sich über Bahnlärm"; FLZ 01.02.2016

08. Feb. 2018 –

"Die Lärmemission der Bahntrassen ist in Ansbach, neben dem Straßen und Fluglärm, ein wichtiges Thema. Hier kreuzen sich wichtige Verkehrswege und die Tallage trägt den Lärm weit.
Schaut man sich die Details der durch das Eisenbahnbundesamt ermittelten Lärmbelastung im "Lärmaktionsplan Teil A [Karten Seite 36 und 38]" und dessen Anhang [Tabelle Seite 8] an, sind tagsüber 30% und nachts 50% der Ansbacher durch Bahnlärm stark belastet. Der Grenzwert für Lärmsanierungsmaßnahmen wird demnach bei ca. 1.000 Bürgern immer noch überschritten.
Es wäre wichtig zu erfahren, welche Maßnahmen im Osten Ansbachs für welches Jahr geplanten sind. Anhand des Lärmaktionsplans lässt sich nicht nachvollziehen, warum im gleichermaßen belasteten Ansbacher Westen nichts passieren soll. Aus meiner Sicht wäre auch dort eine Kombination aus hohen und niedrigen Schallschutzwände sowie Gabionen sinnvoll."

« Zurück | Nachrichten »

Kalender

06. Jun, 19:30 Uhr
Offenes Treffen des Ortsverband Ansbach
Ansbach, im Grünen Büro Fischerstraße 6a
14. Jun, 19:00 Uhr
Treffen des Ortsverband Heilsbronn
im Bürgertreff Heilsbronn, Hauptstr.11
05. Jul, 19:00 Uhr
Treffen des Ortsverband Heilsbronn
im Bürgertreff Heilsbronn, Hauptstr.11

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von Bündnis 90/Die Grünen