Kinder sind nur so stark wie ihre Chancen

30.07.21 –

BUNDESTAGSWAHL. Kinder verdienen die beste Bildung, gerechte Chancen und vielfältige Teilhabe – und zwar jedes Kind. Dass Chancengleichheit in Deutschland jedoch noch lange nicht Realität ist, hat die Pandemie gezeigt. Wir wollen die Zäsur nutzen, um es besser zu machen. Dafür hat Annalena Baerbock heute eine nationale Bildungsoffensive vorgeschlagen, die Schulen zu den schönsten, fairsten und modernsten Orten des Landes machen soll.

Für die Schüler*innen ist und war die Zeit während der Pandemie ein ziemlicher Zick-Zack-Kurs. Kinder und Jugendliche haben zu viele Einschränkungen erfahren müssen und der Blick in den August und September, wenn es wieder losgehen soll, ist weiterhin unklar. Nachholangebote werden die großen Lücken und Rückschritte nicht allein lösen. Als politisch Verantwortliche haben wir die Pflicht, Kindern und Jugendlichen Bildung, gerechte Chancen und vielfältige Teilhabe zu ermöglichen. Und zwar allen. Für ihre individuelle Entfaltung wie auch für sie als Bürger*innen, Demokrat*innen, Arbeiternehmer*innen und Gesellschaft von morgen.

Schon vor der Corona-Pandemie hatte unser Bildungssystem ein Gerechtigkeitsproblem. Die letzte PISA-Studie, wie auch alle zuvor, hat gezeigt, wie stark schulische Leistungen mit der sozialen Herkunft zusammenhängen. In kaum einem anderen Land sind das Elternhaus und die Postleitzahl so entscheidend für den Bildungserfolg wie in Deutschland. Und nun sehen wir, wie die Corona-Pandemie diese Ungleichheit verschärft und manifestiert: benachteiligte Kinder wurden während der Schulschließungen nur teilweise oder gar nicht von Lernangeboten erreicht. Diese Kinder verpassen Schulstoff und verlernen Gelerntes. Sie fallen zurück, sie fallen durchs Raster.

Weiterlesen ...

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.