07.07.14

Globalisierte Lebensmittel - Unser täglich Brot

WINDSBACH. Am Montag den 07.07.14 veranstaltete der Ortsverband Windsbach eine Informations- und Diskussionsveranstaltung mit dem Titel: Globalisierte Lebensmittel - Unser täglich Brot, als Referentin wurde Isabella Hirsch aus Heilbronn bei Feuchtwangen eingeladen.

Isabella Hirsch erste Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft AbL Franken, sie ist zudem selbst Bäuerin und bewirtschaftet zusammen mit ihrem Mann einen Hof bei Feuchtwangen. Seit vielen Jahren engagiert sie sich für die Interessen einer bäuerlichen, nicht industrialisierten Landwirtschaft.

"Essen müssen wir Alle" - aber inwieweit unsere Lebensmittelproduktion und unsere landwirtschaftlichen Strukturen schon heute durch Globalisierung und Industrialisierung verändert sind, fand überaus reges Interesse im vollbesetzten Gasthaus Dorscher in Windsbach. Isabella Hirsch erläuterte anhand der landwirtschaftlichen Entwicklungen der letzten Jahre und ganz aktueller Themen wie TTIP (Transatlantisches Handelsabkommen), die große Auswirkungen auf die Zukunft haben können, wie wichtig es ist, dass wir uns alle in unserer Rolle als Konsumenten auf die essentiellen Regeln "Regionalität & Saisonalität" besinnen. Dies ist ein wichtiger Schritt, um gesunde, regionale Strukturen nachhaltig zu entwickeln und um sich von globalen Lebensmittelproduktionsprozessen mit ihren enormen Verlusten und Defiziten bei Qualität, (Über-)Produktion, Herkunftstransparenz und verbrauchter Energie unabhängiger zu machen. Es gibt also Lösungen - die fangen aber bei uns allen an.

Dies war die Auftaktveranstaltung einer Informationsveranstaltungsreihe, die der grüne Ortsverband Windsbach organisiert.

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.