Fukushima mahnt

7. Jahrestag 3-fach Super-GAU Fukushima

11. Mär. 2018 –

Nach einem Erdbeben mit nachfolgender Flutwelle ( Tsunami) explodierten in Japan 4 von 6 Reaktorblöcke. Bei dreien erfogte eine Kernschmelze mit Austritt des hochradioktiven Materials aus dem Sicherheitsbehälter.

Fast 400 000 Gebäude wurden unbewohnbar; rund eine halbe Million Menschen verloren ihre Heimat.

Im Januar 1977 war in Bayern etwas Vergleichbares passiert. Durch Raureif fiel die Stromversorgung des AKWs Gundremmingen aus. Die Folge davon war eine Havarie des Blockes A, bei der das radioaktive Wasser meterhoch im Reaktorgebäude stand. Der Reaktorblock war nur noch Schrott. Der Vorfall wurde der Öffentlichkeit gegenüber verharmlost.

In Gedenken an all die Opfer des atomaren Wahnsinn: Ausstieg aus der Nukleartechnologie so schnell und sicher wie möglich.

Günter Ries

 

 

 

 

« Zurück | Nachrichten »

Kalender

25. Okt, 19:30 Uhr
Offenes Treffen des Ortsverband Ansbach
Ansbach, im Grünen Büro Fischerstraße 6a
07. Nov, 19:30 Uhr
Offenes Treffen des Ortsverband Ansbach
Ansbach, im Grünen Büro Fischerstraße 6a
08. Nov, 19:00 Uhr
Treffen des Ortsverband Heilsbronn
im Bürgertreff Heilsbronn, Hauptstr.11

Unsere Kandidaten zur Bezirkstagswahl

für die Stimmkreise "Ansbach-Nord" und "Ansbach-Süd"

  • Andreas De Groot - Direktkandidat Stimmkreis Ansbach-Nord (Petersaurach)
  • Sven Höfler - Direktkandidat Stimmkreis Ansbach-Süd (Merkendorf)
  • Listenkandidatin Anja Völkel (Merkendorf)
  • Listenkandidatin Gabriele Müllender (Merkendorf)

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von Bündnis 90/Die Grünen