S

Bündnis 90/Die Grünen

in Stadt und Landkreis Ansbach

     Mitmachen ...  |  vor Ort   |  Weil wir hier leben!  

Frauen machen Politik

Weibliche Fraktionsvorsitzende im Ansbacher Kreistag

16. Mai. 2020 –

Kreistagsfraktion. Ab dem 19. Mai wird der Kreistag ein weiblicheres Gesicht erhalten. Gabi Schaaf, erfahrene Kreis- und Stadträtin aus Heilsbronn, leitet als neue Fraktionsvorsitzende die elfköpfige Grünen-Fraktion und wird sich in dieser Position tatkräftig für grüne Politik einsetzen.

Seit 30 Jahren widmet sich Gabi Schaaf der grünen Politik: Neben 12 Jahren im Heilsbronner Stadtrat ist sie nun schon seit sechs Jahren im Ansbacher Kreistag vertreten. Nach der überzeugenden Wiederwahl mit 19.883 Stimmen tritt die 55-Jährige nun ihre Aufgaben als eine der ersten weiblichen Fraktionsvorsitzenden bei den Grünen an. Dies ist eine besondere Position, sind Frauen in der Politik immer noch stark unterrepräsentiert und hat es doch in der letzten Amtsperiode im gesamten Kreistag keine weibliche Vorsitzende gegeben. Den Herausforderungen der kommenden sechs Jahre wird sie sich mit Leidenschaft, Kreativität und Besonnenheit widmen. Unterstützung erhält sie dabei von Dr. Herbert Sirois, der – wie bei Bündnis 90/ Die Grünen üblich – mit ihr zusammen die paritätisch besetzte Fraktionsspitze bildet.

Seit Ende ihres Triesdorfer Studiums im Jahr 1992 wohnt Diplom-Agraringenieurin Schaaf in Betzendorf bei Heilsbronn. Noch heute lebt sie ihren Traumberuf: Durch die Arbeit im ökologischen Gemüseanbau fühlt sie sich geerdet und geht ihrer Leidenschaft für Natur und Umweltschutz nach. „Die biologische Landwirtschaft setzt auf Kreislaufwirtschaft und Humusaufbau und verzichtet auf mineralischen Dünger und Pestizide. Gleichzeitig ist sie sehr modern und innovativ im Anbau und im Einsatz neuer Technik. Für eine nachhaltige Lebensmittelproduktion wird Bio unabdingbar sein“, ist die Mutter von drei Söhnen überzeugt. Den 12 Kilometer weiten Weg zur Arbeit bei der Gemüsekiste Langenloh legt sie am liebsten mit ihrem E-Bike zurück. „Nach 3.000 Kilometern Fahrt allein im letzten Jahr möchte ich es nicht mehr missen!“

Künftig wird Gabi Schaaf im wichtigen Kreisausschuss sowie im Bauausschuss vertreten sein. In ersterem will sie sich unter anderem für regionale Wirtschaftskreisläufe einsetzen. „Die aktuelle

Krise hat einmal mehr gezeigt, dass wir mehr zur eigenen, regionalen Versorgung zurückfinden müssen. Sie bietet Sicherheit in Krisenzeiten und belebt die heimische Wirtschaft. Hier geht es beispielsweise um Konsumgüter des Alltags, aber auch um regional und ökologisch erzeugte Lebensmittel, die wir in kreiseigenen Einrichtungen gerne täglich auf dem Speiseplan sehen würden“, so die Kreisrätin. Darüber hinaus begeistert sie sich für den Bereich des ökologischen Bauens und der Gestaltung moderner Städte. So will sie sich im Bauausschuss für die Sanierung öffentlicher Bauten im Passivhausstandard und die Wiederbelebung leerstehender Ortskerne einsetzen – anstelle von Neuausweisungen auf der grünen Wiese.

Steigerung der Fraktion um zwei Sitze

Die Grünen-Fraktion hat sich in den Wahlen vom März 2020 mit 16,46 Prozent erfolgreich von neun auf elf Sitze steigern können; sogar verpasste sie einen 12. Sitz nur knapp. Neu mit dabei sind die fünf Kreisräte: Tierklinik-Geschäftsführer Philipp Hörber (Weiltingen), Biolandwirt Andy Zeller (Insingen), Historiker Dr. Herbert Sirois (Feuchtwangen), Diplom-Braumeister Stefan Klein (Dinkelsbühl) und Architekt Harald Domscheidt (Leutershausen). Als erfahrene Mitglieder wurden neben Gabi Schaaf auch der Landtagsabgeordnete Martin Stümpfig (Feuchtwangen), Gabriele Müllender (Rothenburg), Birgit Meyer (Feuchtwangen), Isabella Hirsch (Feuchtwangen) und Wolfgang Hauf (Feuchtwangen) im Kreistag bestätigt. In dieser neuen Zusammensetzung werden sich die Gewählten in den kommenden sechs Jahren entschlossen für Natur- und Klimaschutz, umweltfreundliche Mobilität sowie soziale Gerechtigkeit einsetzen.

Drittstärkste Kraft im Kreistag

In den Wahlen ist deutlich geworden, dass die Wählerinnen und Wähler zunehmend eine Mehrparteienlandschaft wünschen, in der die unterschiedlichen Fraktionen zusammenarbeiten sollen, um das Leben im Landkreis zu gestalten. „Dieser Wille muss auch in der Führungsebene des Kreistags abgebildet sein. Der Kreistag muss das demokratische Wahlergebnis in den stellvertretenden Landräten widerspiegeln“, ist Gabi Schaaf überzeugt. Die Grünen sind als drittstärkste Fraktion aus den Kommunalwahlen im März hervorgegangen und müssen daher in der Führung vertreten sein. Aus diesem Grund zählen sie auf die Unterstützung der anderen Fraktionen bei den anstehenden Wahlen der Landratsstellvertreter in der konstituierenden Sitzung am 19. Mai. Zudem ist ein Buntes Bündnis aus den Fraktionen von GRÜNEN, Freien Wählern, SPD, ÖDP, FDP und LINKE im zukünftigen Kreistag von der neuen Grünen-Fraktion ausdrücklich erwünscht.

Pressemitteilung Kreistagsfraktion Landkreis Ansbach Bündnis 90/DIE GRÜNEN
BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN Kreistagsfraktion Landkreis Ansbach

kreistagsfraktion@gruene- ansbach.de

« Zurück | Organiser: Nachricht »

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.