S

Bündnis 90/Die Grünen

in Stadt und Landkreis Ansbach

 Mitmachen ...

Kennen Sie schon unseren Newsletter?

Keine Neuigkeiten mehr verpassen! Immer auf dem Laufenden sein.
Hier können Sie sich anmelden

Europa in Ansbach

Persönliche Wege durch Europa

06. Mai. 2019 –

Europa und sein in Art. 45 der EU-Grundrechtecharta festgelegtes Recht auf "Freizügigkeit und Aufenthaltsfreiheit" ist nicht weit weg in Brüssel, sondern hier in unserer Nachbarschaft. Ob als Schüleraustausch, Städtepartnerschaft, Berufsweg oder einfach aus Neugier: Diese Freiheit hat das Leben vieler Ansbacher*innen verändert.
 
In einer lockeren Talkrunde haben am 6. Mai im Kunsthaus Reitbahn sieben Europäer*innen über ihren persönlichen Weg durch Europa nach Ansbach berichtet.
Selbst wenn eine Urlaubsreise der erste Schritt ins Ausland waren, so stellte doch für viele ein Schüleraustausch den ersten wirklichen Kontakt mit einer anderen Kultur her. Dem folgte, nicht unbedingt im Land des Schüleraustausches, oft ein Studium oder eine andere Tätigkeit in der Europäischen Union.
Es entstanden persönliche Beziehungen, Familien wurden gegründet. Und deren Lebensmittelpunkt ist nun für viele EU-Bürger Ansbach, so wie viele Ansbacher zeitweise oder ganz im Ausland leben.
Auch wer nur ein paar Jahre in einem anderen Land gelebt hat, brachte die Kultur und die Ideen dieses Landes mit zurück.

Neben diesen persönlichen Erfahrungen wurde die Situation in den EU-Ländern diskutiert: Zum Beispiel die Diskrepanz zwischen Gastfreundschaft und dem aufkommenden Nationalismus in Polen und Ungarn. Warum auch in Italien trotz der Erfahrung beim Niederringen des Faschismus wieder rechtsextreme Politiker an der Macht sind. Der Kampf um den Brexit war ebenso ein Thema wie das erwachende Interesse der spanischen Jugend an der Franco-Vergangenheit. Außerdem die französischen Initiativen zu einer Erneuerung der EU und die immer größere Bedeutung der Ökologie und der Grünen in Finnland.

Das Publikum beteiligte sich rege, und danach wurde bei Käsehäppchen, Saft und Wein noch lange diskutiert.

Die Gäste waren:

Dr. Ines Ackermann, Kulturwissenschaftlerin (zu Polen)
Mario Di Leo, Musiker (aus Italien)
Sylvie Feja, Partnerschaftsbeauftragte (aus Frankreich)
Auli Leib, Dolmetscherin (aus Finnland)
Carmen Sanmartin Julián; Tierärztin (aus Spanien)
Sabine Stein-Hoberg, LL.M., Rechtsanwältin (zu Ungarn)
Deborah Will, Lehrerin (aus Großbritannien)

Begrüßung: Meike Erbguth-Feldner
Moderation: Dr. Christian Schoen
Abschließende Worte: Dr. Bernhard Schmid

« Zurück | Nachrichten »

  • Begrüßung durch Ingrid Eichner mit einer Umfrage
  • die Talk-Gäste im Kunsthaus Reitbahn
  • Moderator Dr. Christian Schoen
  • Dr. Ines Ackermann
  • Mario Di Leo
  • Sabine Stein-Hoberg, LL.M.
  • Carmen Sanmarin Julián
  • Sylvie Feja
  • Auli Leib
  • Deborrah Will
  • die Talkrunde
  • angeregte Diskussion danach

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von Bündnis 90/Die Grünen
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.