29.09.14

Antrag / Anfrage - Flächenverbrauch in Ansbach

Stadtratsfraktion Stadt Ansbach. Wie hat sich die Flächennutzung in der Stadt Ansbach in den letzten 20 Jahren bzw. im letzten Erfassungszeitraum entwickelt?

Stadtratsfraktion Stadt Ansbach. 

Anfrage:

  • Wie hat sich die Flächennutzung in der Stadt Ansbach in den letzten 20 Jahren bzw. im letzten Erfassungszeitraum entwickelt? (Angabe wenn möglich in Hektar und %)

  • Wie viele Hektar wurden in den letzten 20 Jahren bzw. im letzten Erfassungszeitraum durch Verkehrs- und Siedlungsflächen verbaut? (Angabe wenn möglich jeweils in Hektar gesamt und pro Jahr getrennt für die Unterkategorien "Verkehrsflächen" sowie "Gebäude- und Freiflächen")

  • Wieviel Flächen stehen von den im FNP ausgewiesenen Wohn- und gewerblichen Bau noch zur Verfügung? Wieviel Flächenpotential liegt in bereits bebautem Gebiet, d.h. ermöglicht einen Lückenschluss ohne die "grüne Wiese" in Anspruch nehmen zu müssen?

  • Wie unterstützt die Stadt Ansbach das Ziel der Bundesregierung, den Flächenverbrauch bis zum Jahr 2020 auf bundesweit 30 Hektar pro Tag zu begrenzen?

  • Hintergrund:

    Am 29.07.2003 haben Umwelt- und Innenministerium gemeinsam mit den kommunalen Spitzenverbänden sowie weiteren Partnern das Bündnis zum Flächensparen ins Leben gerufen. In einer Gemeinsamen Erklärung haben sich die Partner verpflichtet, zu einer deutlichen Reduzierung des Flächenverbrauchs beizutragen.

    Im Jahr 2012 wurden in Bayern täglich 17,0 Hektar Freiflächen in Siedlungs- und Verkehrsflächen umgewandelt.

     

    Hintergrundinformation:

    Anfrage der Landtags-Grünen an Bayerische Staatsregierung: Drucksache 16/8502 mit

    Detailangaben bis 2008 www.bayern.landtag.de/dokumente/drucksachen/ 

     

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.