S

Bündnis 90/Die Grünen

in Stadt und Landkreis Ansbach

Kennen Sie schon unseren Newsletter?

Keine Neuigkeiten mehr verpassen! Immer auf dem Laufenden sein.
Hier können Sie sich anmelden

Philipp Hörber

war 2020 zur Kommunalwahl unser Landratskandidat

"Gemeinsam stark für unsere Zukunft!"

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

unser Landkreis steht vor großen Aufgaben: Wir müssen die Infrastruktur weiter ausbauen und absichern. Dabei dürfen gerade kleine Kommunen nicht abgehängt werden. Für die Energiewende sollten wir jetzt die Weichen stellen und dadurch den Landkreis zukunftsfähig machen. Die flächendeckende Digitalisierung ist ebenso zukunftsweisend und deren Umsetzung für uns eine große Herausforderung.

Als Ihr Landrat setze ich mich ein ...  

... für die Reaktivierung aller Bahnstrecken und die Stärkung des öffentlichen Nahverkehrs

... für eine flächendeckende Anbindung an schnelles Internet und für eine Stärkung unserer heimischen Wirtschaft.

... für den Erhalt unserer Krankenhäuser und die Gewährleistung einer guten medizinischen Versorgung für Alle.

... für einen klimaneutralen Landkreis, in dem Natur- und Artenschutz sowie der Schutz unseres Trinkwassers ernst genommen wird.

Dies alles wird jedoch nur gelingen, wenn wir in der Breite zusammenarbeiten. Es gilt neue Bündnisse zu schmieden, um gemeinsam stark für die Zukunft handeln zu können.

Dafür setze ich mich ein und bitte um Ihre Unterstützung durch Ihre Stimme. 


Am 9.Dezember haben wir GRÜNE aus dem Landkreis Ansbach, Philipp Hörber, 36, aus Weiltingen zu unserem Landratskandidaten nominiert. Philipp Hörber wurde von 34 anwesenden stimmberechtigten Mitgliedern mit 100% Zustimmung als Kandidat nominiert. Hörber ist Geschäftsführer und Partner der Tierklinik Dinkelsbühl GmbH.

Hier ein Auszug aus seiner Bewerbung: 

Ich möchte nicht länger nur tatenlos zusehen. Deshalb bewerbe ich mich als euer grüner Landratskandidat. Der Grund für meinen Beitritt bei den GRÜNEN war, dass ich nicht länger untätig und unzufrieden mit der momentan politischen Situation sein wollte, sondern selbst aktiv unsere Zukunft mitgestalten möchte. Bei uns GRÜNEN kann man spüren, wie viel Energie in der Luft liegt, maßgeblich durch die großartigen Ergebnisse bei der Landtagswahl, nach dem erfolgreichen Volksbegehren "Rettet die Bienen", aber auch durch die vielen neuen Mitglieder. 

Aufgewachsen bin ich in Weiltingen und hatte das große Glück, durch Schule und Studium die Welt kennen zu lernen und somit über den sprichwörtlichen Tellerrand hinaus zu schauen (NZ, USA, UK). Ich habe diese Erfahrungen sehr genossen und bin sehr dankbar dafür. Nach dieser Zeit bin ich dennoch sehr bewusst wieder nach Weiltingen und in den Landkreis Ansbach zurückgekommen, um mit meiner Familie hier zu leben. Ich will meinen Kindern dieselbe wunderbare und behütete Kindheit in einem kleinen Dorf auf dem Land mitten im Grünen bieten. Dieses ist es auch, was mich maßgeblich antreibt, denn ich möchte unseren Landkreis erhalten, stärken und nachhaltig so gestalten, dass auch die nächsten Generationen, wenn sie die Welt bereist haben, gerne zurückkommen. Deshalb brauchen wir grüne Antworten auf die Fragen und Herausforderungen, welchen wir uns in den nächsten Jahren stellen müssen: Klimaschutz, Artenschutz, Schutz unseres Grundwassers und unserer Umwelt, klimafreundliche Mobilität und einen guten öffentlichen Nahverkehr, aber auch Digitalisierung und der Flächenausbau von schnellem Internet sowie eine gute medizinische Versorgung vor allem auf dem Land, nur um einige dieser Herausforderungen zu nennen.

Ein „weiter so“ im Landkreis wird den Fehlentwicklungen der letzten Jahre nicht gerecht. Wir wollen mit viel Kraft und Energie Versäumtes anpacken und unsere Zukunft aktiv gestalten. Durch mein Studium der Naturwissenschaften, Tiermedizin und Medizintechnik habe ich viel Erfahrung und Wissen gesammelt. Aber gerade auch die mit dem Studium verbundenen Auslandsaufenthalte gaben mir die Möglichkeit, nicht nur andere Länder und Kulturen kennen zu lernen, sondern ließen mich viele wertvolle Erfahrungen sammeln. Diese Erfahrungen haben mich maßgeblich zu dem weltoffenen, toleranten, wissenshungrigen und tatkräftigen Menschen geformt, der ich heute bin. In meinem Beruf als Geschäftsführer und Partner der Tierklinik Dinkelsbühl sind diese Erfahrungen und dieses Wissen eine unverzichtbare Grundlage, die mich in die Lage versetzen, mich immer wieder neuen Herausforderungen zu stellen, und diese zu meistern. Meine offene und zielstrebige Art Probleme anzugehen ist sicher nicht immer der einfachste oder problemloseste Weg, aber er ist - davon bin ich überzeugt - die Grundlage für gutes Teamwork. Als Einzelkämpfer kommt man meist nicht weit in dieser Welt. Doch wenn man weiß, wie man ein Team zusammenstellt, es führt und leitet, sich jedoch immer als Teil dieses Teams sieht und versteht und nicht über das Team stellt, kann man Berge versetzen. Nun stelle ich mich und meine Fähigkeiten zur Verfügung, um gemeinsam mit euch Berge zu versetzen. Lasst uns zusammen zum Wohle aller unseren Landkreis lebenswert, im Einklang mit der Natur, nachhaltig weiterentwickeln und gestalten und somit fit für die Zukunft machen.

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.