Arbeitskreis Frauen

Der Arbeitskreis Frauen trifft sich unregelmäßig zwei bis sechs Mal im Jahr. Gerne könne Sie auch als Gast an dem Treffen des Arbeitskreises teilnehmen.

Ansprechpartnerinnen des AK

Lisa Renz-Hübner, Ansbach
schreiben Sie uns eine E-Mail an ak.frauen@remove-this.gruene-ansbach.de

Starke Frauen braucht das Land

Gründung des AK Frauen im Kreisverband Ansbach

19.09.20 –

„Starke Frauen braucht das Land – in der Krisensituationen wie der derzeitigen Pandemie mehr denn je!“ so fassen die Sprecherinnen des neu gegründeten Arbeitskreises Frauen der Grünen, Adelheid Horneber (Petersaurach) und Lisa Renz-Hübner (Ansbach), ihre Motivation zusammen. Komplettiert wird das Orga-Team von Sarah Friedrich Bernhard aus Petersaurach und Katharina Sparrer aus Dinkelsbühl.

„Die letzten Monate haben deutlich gemacht, was für eine unfassbare Leistung Frauen wie nebenbei erbringen“, so Renz-Hübner. Denn obwohl viele Frauen zumindest in Teilzeit berufstätig sind, bleibt der Großteil der Haus- und Carearbeit auf ihren Schultern lasten. Soweit kein großes Problem, sollte man meinen, wenn sie es gerne tun. Problematisch ist es aber. Denn die unvergütete Care-Arbeit führt direkt zu Altersarmut und Abhängigkeit.

„Alle Probleme auf einmal kann und wird der Arbeitskreis Frauen nicht lösen“, erklärt Adelheid Horneber. „Aber wir wollen Frauen stärken, ihnen die Möglichkeit zum Austausch geben, Ansprechpartnerinnen für ihre Fragen sein und natürlich für sie in der Öffentlichkeit einstehen. Denn Sichtbarkeit ist ein wichtiger erster Schritt auf dem Weg zu echter Gleichberechtigung.“.

Um Sichtbarkeit von Frauen geht es auch bei der nächsten Veranstaltung des AK, die corona-bedingt online stattfindet. „Parité tut nicht weh – das neue Frauenstatut“ heißt das Online-Seminar mit Helga Stieglmeier, der frauenpolitischen Sprecherin im Landesvorstand der bayerischen Grünen. Ihre These: Wenn wenige bis keine Frauen zu sehen sind und in Politik und Gesellschaft nicht sichtbar mitwirken, haben Frauen keine Stimme und sie bilden keine Vorbilder. Dabei werden Frauen, die sich für Gleichberechtigung einsetzen, immer wieder die gleichen Fragen gestellt: „Ist in Punkto Feminismus nicht schon alles gesagt? Geht das nicht schon alles zu weit und werden in Wahrheit nicht mittlerweile die Männer benachteiligt? Bekommen Frauen* nur Dank ihres Geschlechts Positionen?“ Klare Antworten auf diese und andere feministische Fragestellungen gibt es am am Donnerstag, 1. Oktober, 19:30 im Online-Seminar. Der Link zum Seminar ist auf der Homepage der Grünen Ansbach, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 

(Ausdrücklich sind Frauen aller politischen Couleur und auch ohne jede politische Intention zur Teilnahme eingeladen.)

Der AK Frauen steht interessierten Frauen auch ohne politischen Hintergrund offen, die sich für eine Stärkung der Frauenrechte einsetzen, an den regelmäßigen Frauen-Cafés teilnehmen und andere aktive Frauen kennenlernen möchten. Per E-Mail ist Lisa Renz-Hübner erreichbar unter ak.frauen@remove-this.gruene-ansbach.de

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.