Unser Programm für den Landkreis Ansbach bis 2026

hier das PDF-Dokument zum Herunterladen.


Unser Kreistagsflyer als PDF-Dokument zum Download hier, dort finden Sie unsere wichtigsten Forderungen und Wahlziele, sowie alle Kandidat*innen die wir zur Kommunalwahl aufgestellt hatten und für uns Richtschnur unserer Politik bis 2026 darstellt.

Jetzt für die Zukunft

Unsere Kommunalpolitik blickt nicht nur auf das Hier und Jetzt, sondern ermöglicht eine gute Zukunft für alle. Wir brauchen starke GRÜNE Politiker*innen, die im Bewusstsein unserer globalen Verantwortung lokal gute Entscheidungen auf den Weg bringen. Mit Engagement, Mut und Kreativität stehen wir für eine ökologische, weltoffene und sozial gerechte Politik.

Kreistagsseite


Neuer Integrationsbeauftragter

Wieder einmal stellt die CSU einen Mann für das Amt

09.07.22

Kreistagsfraktion. Es gibt einen neuen Integrationsbeauftragten im Landkreis -  Herrn Miosga.

Wir von Bündnis 90/ Die Grünen haben gegen ihn gestimmt, denn ein transparentes, demokratisches Verfahren schaut anders aus.

Mit der Einladung zum Kreisausschuss für den 20. Juni 2022 wurde bekanntgegeben, dass Frau Reitelshöfer ihr Amt als Integrationsbeauftragte niederlegen wird. Einhergehend damit wurde Herr Miosga als neuer Anwärter für das Amt vorgeschlagen.

Für die CSU war der Fall damit längst klar, dass das Amt aus den eigenen Reihen besetzt wird. Die anderen Parteien hatten gerade einmal 10Tage Zeit einen Gegenkandidaten zu stellen.Der Umstand, dass dieser Zeitraum in die Pfingstferien fiel, machte es nicht leichter.

Letztendlich fand sich mit Lutz Egerer ein Gegenkandidat von der SPD, welcher mit 29 zu 26 Stimmen ein gutes Ergebnis erzielte.

 

Ein weiterer Knackpunkt bei der Thematik ist die Tatsache, dass nun auch noch dieser Posten von einem Mann besetzt wird.

Bedenkt man, das 2020 bei der konstituierenden Sitzung die einträchtige Meinung bestand, dass zumindest ein Amt, Integrationsbeauftragter, Beauftragter für Inklusion oder eine der drei stellvertretenden Landräte, durch eine Frau besetzt sein sollte, ist das auch ein „Rückwärtsschritt“ in der Kommunalpolitik.

Doch da sich in den Reihen der CSU von insgesamt 28 Plätzen nur 5 Kreisrätinnen befinden war damit zu rechnen, dass die Wahl wieder auf einen Mann fällt. Insgesamt sind im Kreistag des Landkreises Ansbach mit seinen 70 Mitgliedern nur 15 Frauen vertreten. Damit liegt der Frauenanteil bei mageren 21 %. Somit ist es natürlich schwierig eine Frau zu finden, die die zusätzliche Arbeit einer Integrationsbeauftragten noch leisten kann.

Die aktuelle Besetzung des Integrationsbeauftragten zeigt einmal mehr, dass hier beim Thema „Frauen in der Politik“ durchaus Handlungsbedarf herrscht.

 

 

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.