Herzlich Willkommen auf der Seiten der Kreistagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Kreistag des Landkreis Ansbach 

Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr über unsere Arbeit im Kreistag. 

Die Mitglieder unserer Fraktion finden Sie hier


Unser Programm für den Landkreis Ansbach bis 2026

hier das PDF-Dokument zum Herunterladen.


Unser Kreistagsflyer als PDF-Dokument zum Download hier, dort finden Sie unsere wichtigsten Forderungen und Wahlziele, sowie alle Kandidat*innen die wir zur Kommunalwahl aufgestellt hatten und für uns Richtschnur unserer Politik bis 2026 darstellt.

Jetzt für die Zukunft

Unsere Kommunalpolitik blickt nicht nur auf das Hier und Jetzt, sondern ermöglicht eine gute Zukunft für alle. Wir brauchen starke GRÜNE Politiker*innen, die im Bewusstsein unserer globalen Verantwortung lokal gute Entscheidungen auf den Weg bringen. Mit Engagement, Mut und Kreativität stehen wir für eine ökologische, weltoffene und sozial gerechte Politik.

Haushaltsrede 2021 für die Grüne Kreistagsfraktion Landkreis Ansbach

00:29 min.: Einführung, Einordnung 01:15 min.: Dank an Kreiskämmerin 02:10 min.: Wille zur Gestaltung fehlt 03:19 min.: Scheitern an den Vorgaben des bayrischen Klimagesetzes 04:01 min.: Biodiversität und Artenlandkreis Ansbach 06:30 min.: Ökologische Themen und verfehlte Anreize, politischer Skandal Autobahnausfahrt 08:20 min.: Müllvermeidung 09:13 min.: Erhalt unserer Krankenhäuser 10:58 min.: kreiseigene Pflegeheime 12:10 min.: Straße und Verkehr 14:00 min.: JobCenter, Sozialverwaltung 16:30 min.: Unsere Schulen 17:29 min.: Schlussbemerkung

Kreistagsseite


Grüne Kreistagsfraktion setzt sich für Stoffwindelförderung ein

25.04.21 –

Kreistagsfraktion. Leider nur 43€ statt 75€ für die Reduzierung einer Tonne Müll

Es ist ein Aufwand für die Familie, ein Neugeborenes mit Stoffwindeln zu wickeln. Wer sich dafür entscheidet, informiert sich und probiert vielleicht verschiedene Systeme. Auch Waschdienste etablieren sich nach und nach.

Trotzdem ist es vor allem beim ersten Kind eine Herausforderung. Die Motivation dahinter ist in den meisten Fällen die Vermeidung von Müll, der wegen seiner Beschaffenheit ausschließlich der Verbrennung zugeführt werden muss. Diese Familien vermeiden damit rund 1 Tonne Müll. Dieses beachtliche Engagement wollten wir durch den Antrag der Grünen Kreistagsfraktion mit 75€ fördern. Die Verwaltung des Landkreises legte zur Sitzung des Umwelt und Abfallbewirtschaftungsausschusses allerdings einen Antrag mit einer Förderhöhe von 43 € vor.

Die Begründung der CSU die Förderhöhe von 43€ zu wählen, sei die Gleichbehandlung der Familien. Bis jetzt erhalten alle Familien zur Geburt eines Kindes Restmüllsäcke mit diesem Gegenwert. Außerdem sei laut einer britischen Studie aus dem Jahr 2008 die Ökobilanz von Einwegwindeln und Stoffwindeln nahezu gleich. 

Dass diese Studie grobe Mängel in seinen Annahmen aufweist - Waschmaschinen mit einer schlechten Energieeffizienz, Nutzung eines Trockners, die Häufigkeit des Waschens usw. - führt zu dem Ergebnis, dass Plastikwindeln und Stoffwindeln die gleiche Ökobilanz aufweisen. Doch schon diese Studie belegt, dass sich die Ökobilanz entscheidend verbessert, wenn die Stoffwindeln für ein zweites Kind genuzt werden. Und das ist durchaus üblich.

Der Versuch, in der Sitzung einen Kompromiss bei der Höhe der Förderung zu erzielen, gelang leider nicht. FW und CSU hielten an den 43€ fest. Schade. Der Kreistag bleibt mit diesem Beschluss hinter der Stadt Ansbach und der Stadt Herrieden mit 65€ zurück.

Das oberste Gebot im Kreislaufwirtschaftsgesetz ist es, Abfall zu vermeiden. Eine Förderung der Stoffwindeln mit 75€ pro Kind wäre dafür ein klares Signal gewesen.

Unseren ursprünglichen Antrag finden Sie hier.

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.