25.06.2017

Walk and Talk - politischer Spaziergang mit Dr. Herbert Sirois

Unsere Ankündigungswerbung

Herbert Sirois mit seinem Hund Jack nach dem Spaziergang

Bei Gespräch mit Bürgern die am Spaziergang teilgenommen haben

Ansbach. Die Trainingsflüge der in Katterbach und Illesheim stationierten US-Hubschrauber, der damit verbundene Lärm und die Umweltverschmutzung durch Treibstoff und Feinstaub sind ein belastender Faktor für unsere Region.

Der Grüne Bundestagskandidat Dr. Herbert Sirios traf sich deshalb am 25. Juni mit Vertretern der Bürgerinitaive "Etz' langts" zu einem Walk-and-Talk in Ansbach-Hennenbach, im Tiergarten-Wäldchen mit anschließender Einkehr in der Gaststätte "Weinberg".

In Begleitung ausgelassener Hunde konnte bei diesem Spaziergang das Ausmaß der Belastung durch die Flüge, die Möglichkeiten von Verbesserungsmaßnahmen und die langfristige Perspektive für eine zivile Nutzung der Militärgelände diskutiert werden.

Dabei wurde auch auf die Geschichte der Bernadotte-Wiese eingegangen. Denn schon zu Zeiten Napoleons war die Anwesenheit von Streitkräften mit großen Belastungen für die Zivilgesellschaft in Ansbach verbunden".

Das Konzept der Veranstaltungen "Walk and Talk mit dem Bundestagskandidaten Dr. Herbert Sirois" ist zweigeteilt. Im ersten Teil gehen wir gemeinsam spazieren und nehmen uns dabei Zeit zum lockeren Gespräch. Für die Wegstrecken sind zwischen 75 und 90 Minuten angesetzt, wir sind bemüht einen barrierefreien Weg auszuwählen. Im zweiten Teil wollen wie gemeinsam Einkehren, dort die Gespräche fortführen und auch das leibliche Wohl nicht vergessen. Bei schlechtem Wetter stellen wir das leibliche Wohl in den Vordergrund und treffen uns gleich in der ausgewählten Gaststätte.