04.07.2017

Margarete Bause war in Rothenburg

Rothenburg o.d.T. Anlässlich der anstehenden Bundestagswahl im September bekamen alle im Bundestag vertretenen Parteien von der Stadt Rothenburg die Gelegenheit, die politischen Leitlinien ihres Programms auf dem Rothenburger Volksfest den Besuchern vorzustellen.

Am Dienstag, den 4. Juli 2017 hatte die Reihe mit Margarete Bause, die nun für den Deutschen Bundestag kandidiert, ihren Abschluss.

Nach der Begrüßung von Stefan Stiegele, Ortssprecher Bündnis 90/Die Grünen und Herrn Bürgermeister Förster startete Margaret in ihre gut 45-minütige Rede, in der sie gleich zu Beginn den Kreisverband Ansbach lobte. Durch unser Engagement sei das Problem des Flächenfraßes auf der bundpolitischen Ebene von Bündnis 90/Die Grünen auf Gehör getroffen.

Kernthema ihrer Rede war der Klimaschutz, sie forderte eine konsequente Klimaschutzpolitik, die es ihrer Ansicht nach aber weder in der schwarz-gelben noch in der schwarz-roten Koalition gibt. Es dürfen keine weiteren verlorenen Jahre mehr beim Klimaschutz geben, sonst gehe es irgendwann – beim „point of no return“ – nur noch um Katastrophenmanagement. Wir GRÜNEN setzen uns für ein Ende von Atom- und Kohleenergie ein und dafür, das Windenergie in Bayern wieder eine Zukunft hat. Auch verkehrspolitisch sei in den vergangenen zwanzig Jahren kein Beitrag zum Klimaschutz geleistet worden, was Bündnis 90/Die Grünen ändern wollen.

Weiter ging Margarete Bause auf die falschen Subventionen in der Landwirtschaft ein, wo die „Masse“ derzeit zähle. Auch die Kinderarmut in Deutschland prangerte die Politikerin an. Sie plädierte in ihrer Rede zudem für ein solidarisches Europa mit fairen Handelsbeziehungen. Sie erteilte Rüstungstransporte in Kriegs- und Krisengebiete eine klare Absage und versprach weiterhin für die Erhaltung des Asylrechts zu kämpfen. Sie dankte den vielen in Helferkreisen ehrenamtlich Engagierten, die in bester Art und Weise gezeigt haben, dass Deutschland ein menschliches Land sei.

Im Anschluss ihrer Rede waren die Zuhörer im Bierzelt aufgefordert, direkt Fragen an die Politikerin zu stellen, was einige im Zelt auch nutzten. Individuell beantwortete Margarete Bause diese.

Wir Grüne in Rothenburg bedanken uns bei Margarete Bause für eine hervorragende Rede und beim Publikum fürs Zuhören und Fragenstellen.